Das Online-Coaching
Video

Typische Rauchprofile

9 Module / Wochen 39 Coachingvideos Medium

Das k4R-Nichtraucher-Coaching

Hallo,

      gut, dass Sie da sind!

Willkommen

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über
            (und Zugang zum)
      k4R-Nichtraucher-Coaching für Raucher*innen mit typischen Rauchprofil,
                  das Sie in den nächsten 28 Tagen
      Schritt für Schritt in die Rauchfreiheit begleitet. 

Hanns-Stefan Finke hier,
      ich bin Begründer und Leiter des k4R-Nichtraucher-Coachings

Das Ziel dieses Coachings ist es, Sie in den nächsten Wochen
            - ohne Entzugsschmerzen und dauerhaft -
      zum Nichtraucher, zur Nichtraucherin zu machen.

Das ist mir - aus persönlichen Gründen*  - ein echtes Anliegen

*Ich war selbst jahrelang starker Raucher, mit allen typischen Folgen. Ich weiß, wie schwer es ist, von der Bindung ans Nikotin loszukommen. Außerdem habe ich, wie viele andere, mir liebe Menschen an das Rauchen verloren. 

Warum dieser Schriftsatz?

Wie Sie sehen, habe ich
      Zeilenumbrüche ins Schriftbild des Texts eingefügt.

Dies soll, ebenso wie EinrückungenFett-, Farb- und Kursivmarkierungen,
      allein der verbesserten Lesbarkeit dienen.

Was macht das k4R-Coaching so wirksam? 

Es besteht aus zwei einander ergänzenden Komponenten:

  • Die k4R-Nichtraucher-Akademie,
  • das laufende Coaching.
Beide zusammen, persönliche Unterstützung und strukturierte Inhalte,
      machen es Ihnen leicht,
      das Rauchen ein für alle Mal schlicht zu verlernen
            und dann - für immer zu vergessen.

DIE K4R-AKADEMIE

Zum Coaching gehört zunächst die k4R-Nichtraucher-Akademie,
in der Ihnen 5 x wöchentlich neue Videos freigeschaltet werden,
      mit Hintergrund-Informationen zur Nikotin-Abhängigkeit,
            zusätzlichen Materialien und
                        – vor allem –
            im Alltag leicht umsetzbaren Anleitungen.

Gemeinsam schaffen wir rauchfreie Inseln in Ihrem Alltag,
      die wir zusammen systematisch ausbauen
und verknüpfen.

Dies ist das erste der zwei Kernstücke des k4R-Coachings

Zur k4R-Nichtraucher-Akademie gehören ferner wöchentliche,
      eingehende Extrakapitel:

  • Self Assessment: Bestimmen Sie Ihr Rauchprofil!
  • Wie funktioniert die Konditionierung auf das Nikotin?
  • Wie halte ich mein Körpergewicht ohne Zigaretten?
  • Wie bleibe ich langfristig Nichtraucher?

In den kommenden Wochen und Monaten
      wird außerdem, ein zusätzlicher Service, eine Bibliothek
                 wichtiger Fragen und Antworten aus den Coachings aufgebaut,
            auf die Sie 24/7 zugreifen können.

DAS COACHING

Das zweite Kernstück der k4R-Methode ist die
      laufende persönliche Unterstützung,
            die Sie während der vier Coachingwochen
      – und zusätzlich acht Wochen danach –
erhalten.

Ich habe die Kontaktaufnahme so unkompliziert
      wie möglich gestaltet:

Stellen Sie einfach Ihre Fragen
      im Kommentarbereich der jeweilig zugehörigen Kapitel, und
            ich werde Ihnen an Werktagen direkt antworten -
      spätestens innerhalb von 24 Stunden,
                  in der Regel sehr viel schneller.

Darüber hinaus baue ich, ebenfalls ein zusätzlicher Service,
      in der kommenden Zeit
eine exklusive VIP-Online-Gruppe zum Thema auf.

Sie wird zunächst noch klein sein,
      aber lassen Sie sich davon nicht abschrecken.

In einer Gruppe Gleichgesinnter
      fällt die schrittweise Entwöhnung in der Regel leichter.

Der Unterschied zu anderen Foren, Facebook-Gruppen etc.:
      In der k4R-VIP-Gruppe treffen sich allein Teilnehmer
der Entwöhnung nach der k4R-Methode -
            die also in der gleichen Situation sind wie Sie.

Die wechselseitige Unterstützung spielt eine kaum zu überschätzende Rolle
      bei Motivation und Bindung an das Coaching-Programm.

Ich selbst werde ebenfalls regelmäßig teilnehmen und Ihre Fragen beantworten,
      außerdem gebe ich dort mehrmals monatlich Live-Calls,
bei denen alle Coaching-Teilnehmer mitmachen können, die es möchten.

Melden Sie sich am besten sofort an!

Die Gruppe wird bei Facebook gehostet.
      Sie finden sie, wenn Sie dem Link unter dem Video folgen.

Soviel zur inneren Organisation des Coachings.
      Eine Kapitelübersicht zur inhaltlichen Struktur finden Sie weiter unten auf dieser Seite. 

Über Ziele, Methoden, Techniken des Coachings - und was Sie jetzt schon tun können,
      Ihr k4R-Programmangebot für sich zu einem Erfolg zu machen -, darüber
      sprechen wir in den folgenden Videos, die Sie im Modul  
                      Willkommen! Die beste Vorbereitung
      finden.

      Also!     

      Bitte rufen Sie jetzt das Video Nr. 1: Es geht los auf.  

      Vorher aber wünsche ich Ihnen persönlich
             - und aus Überzeugung -
      viel Erfolg mit der k4R-Methode!

            Bis gleich,
                  Ihr

          Hanns-Stefan Finke

Ablauf:

Nur für Mitglieder
3 Coachingvideos

Willkommen! Die beste Vorbereitung

Herzlichen Glückwunsch!
Mit dem k4R-Nichtraucher-Coaching haben Sie eine gute Entscheidung getroffen. Hier finden Sie die wesentlichen Tipps für den besten Gebrauch des Programms.

Es geht los!

Hier bekräftigen wir unser wechselseitiges Commitment, rekapitulieren die besten Gründe mit dem Rauchen aufzuhören - und sprechen kurz darüber, was Sie erwartet.   

Wichtige Hinweise

Wen in Ihrem Umfeld bitten Sie um Unterstützung - und wie? Was können Sie außerdem tun, um das Nichtraucher-Coaching zu einem noch sichereren Erfolg zu machen? 

Die „Hausordnung“

Wie machen Sie nun den besten Gebrauch vom k4R-Coaching? Hier finden Sie die drei wichtigsten Regeln unserer kleinen, aber hilfreichen Hausordnung.  

Nur für Mitglieder
6 Coachingvideos

I. Die Einführungswoche

Die Einführungswoche beginnt sofort mit praktischen Übungen. Sie lernen die Haupttechniken kennen, mit denen die k4R-Methode Sie zum Nichtraucher / zur Nichtraucherin macht. 

Tag 1: Schluss mit lustig!

Wir starten sofort - heute - gemeinsam mit den ersten sinnvollen Maßnahmen. Machen Sie sich die Hände schmutzig! Sie übertreten die Schwelle und werden aktiv. 

Tag 2: Den Zwickel vermeiden

Nur 10% des Nikotins, aber immerhin 60% der Giftstoffe sammeln sich vor dem Filter. Zum Glück zwingt Sie niemand, den Stummel mitzurauchen.

Tag 3: Vom festen zum dynamischen Rahmen

Jede Nacht werden Sie erneut Nichtraucher*in. Mithilfe eines dynamischen Zeitrahmens bauen Sie die rauchfreien Stunden systematisch aus. 

Tag 4: Rauchfreie Zone!

Wo rauchen Sie eigentlich? Befreien Sie Ihre bisherigen Rauchorte Schritt für Schritt vom Tabak - und finden Sie heraus, welche Rolle die 3 Rauchsorten dabei spielen.  

Tag 5.1: V E A V

Wie gehen Sie mit typischen Rauchsituationen um? Wir führen die "V E A V"-Formel ein und beginnen mit dem Aufbau einiger einfacher Techniken zu ihrer Bewältigung.

Tag 5.2: Belohnungen

Wahrscheinlich das schönste Kapitel: Die Beschäftigung mit Belohnungen. Bitte unterschätzen Sie sie nicht - Belohnungen sind wichtiger als sie aussehen.

Nur für Mitglieder
3 Coachingvideos

Extrakapitel 1: Ihr Self-Assessment

Das Extrakapitel 1: Self Assessment ist wesentlich für den weiteren Fortschritt. Mithilfe des 7-Körbe-Modells setzen Sie Ihre persönliche Schwerpunkte für die nächsten Wochen.

Ihre Mindmap

Ihr erster Schritt, die vielfältige Bindung ans Nikotin zu entwirren, ist es, zunächst all die Hindernisse zu sammeln, die sich der Entwöhnung in Weg stellen.

Sortieren Sie!

Im zweiten Schritt unterscheiden Sie einfache und komplexere, wichtige und unwichtigere Hindernisse auf Ihrem Weg zur Rauchfreiheit. 

Das 7-Körbe-Modell

Im dritten Schritt fassen Sie die übriggebliebene Hindernisse in 7 Körbe zusammen - und machen sie damit jeweils bereit für passende Gegenstrategien.

Nur für Mitglieder
5 Coachingvideos

II. Die Strategiewoche

In der Strategiewoche setzen Sie die Basis-Maßnahmen aus der Vorwoche fort - und finden zusätzlich für jeden der 7 Körbe aus dem Self-Assessment leicht umsetzbare Gegenstrategien. 

Tag 1: Start in die Strategiewoche

Wir setzen die Maßnahmen aus der Einführungswoche fort und beziehen einige von ihnen - als Gegenstrategien - auf die ersten Körbe aus dem Self-Assessment

Tag 2: Typische Rauchsituationen

Wir sprechen weiter über typische Rauchsituationen - und über die Stadien von Trauer und Abschied, die auch für den Abschied von der Zigarette gelten. 

Tag 3: Konformität und soziale Entwöhnung

Es wird interessant! Hier geht's um den Konformitätsdruck unter Raucher*innen: Wir starten eine mehrteilige Serie von Übungen zur sozialen Entwöhnung

Tag 4: Selbstmedikation und mehr

Heute stellen Sie ein kleines Experiment an. Bitte rauchen Sie einmal ohne Zigarette, dann mit, dann wieder ohne. Was stellen Sie fest? 

Tag 5: Post für Sie … später!

Zum Ausklang der Woche schreiben Sie einen Brief an eine Ihnen wohlvertraute, zugleich aber auch etwas fremde Person über die Befreiung vom Rauch. 

Nur für Mitglieder
3 Coachingvideos

Extrakapitel 2: Konditionierte Rauchsituationen

Das Extrakapitel: Konditionierte Rauchsituationen erläutert Ihnen den mächtigsten Mechanismus der Bindung ans Nikotin und zeigt Ihnen, wie Sie ihm begegnen können.  

Konditionierung und Dopamin

Um die Bindung ans Nikotin zu verstehen, müssen wir einen Schritt zurückgehen - bis hin zur Pawlow'schen Konditionierung und ihren Mechanismen.

Kaffee und Zigaretten

Die Konditionierung von Reiz Kaffeetrinken und Reaktion Rauchimpuls wird zusätzlich kompliziert durch komplexe Wechselwirkungen zwischen Nikotin und Koffein. 

Der Konditionierung entkommen

Damit Sie auch komplexeren Konditionierungen begegnen können, betten wir die "V A E V"-Formel in einen etwas weiter gefassten Handlungsplan aus 4 kurzen Schritten ein. 

Nur für Mitglieder
5 Coachingvideos

III. Die Praxiswoche

In der Praxiswoche liegt der Focus - neben der weiteren Fortsetzung der Basis-Maßnahmen - auf weiteren praktischen Übungen, die Sie Ihrem Ziel, der Rauchfreiheit, Schritt für Schritt näherbringen.

Tag 1: Start in die Praxiswoche

Wie immer zum Wochenstart greifen wir die Maßnahmen der Vorwochen auf. Außerdem sehen Sie sich einen Teil der Giftstoffe an, die mit dem Rauchen in Ihre Lunge geraten. 

Tag 2: Asche im Körper

Heute bereiten Sie sich auf ggf. aufgewühlte Emotionen vor - Stichwort: Phasen des Abschieds -, indem Sie Ihre persönlichen Gegenstrategien festlegen. 

Tag 3: Werden Sie zum Ethnologen

Heute betätigen Sie sich als Kultur- und Feldforscher. Wie verhält sich das fremd-vertraute Milieu der Nichtraucher, wenn Sie genau hinsehen? 

Tag 4: Rauchimpulse

Kommen Sie situations- und lageabhängigen Rauchimpulsen auf die Spur, sogar wenn Sie den Auslöser selbst nicht sehen - und reagieren Sie entsprechend.

Tag 5: Als Ethnologe unterwegs

Machen Sie sich erneut als Feldforscher auf den Weg - diesmal in ehemals eigener Sache. Wie verhält sich das Milieu der Raucher im Vergleich, wenn Sie genauer hinsehen? 

Nur für Mitglieder
4 Coachingvideos

Extrakapitel 3: So halten Sie Ihr Gewicht

Das Extrakapitel: Gewicht halten verrät Ihnen einige überraschende, einfache Möglichkeiten, Ihren Körper nach Rauchstopp in Form und in Schuss zu halten. 

Hintergründe

Hier halten Sie Ihr Gewicht - und stellen gleichzeitig das körpereigene BDNF-Protein her, das Ihr Gehirn zur Reparatur von Nikotinschäden braucht. 

Ernährung

Jeder weiß eigentlich, wie sich ernähren. Hier daher nur zur Erinnerung die wichtigsten Tipps, an die Sie sich im Idealfall gelegentlich halten sollten.  

Bewegung

Sie können sich entweder viel bewegen - oder smart. Hier die besten Empfehlungen, wie Sie sich in Ihrem Körper mit wenig Aufwand wieder wohl fühlen.

Weitere Fragen

Was sollten Sie außerdem beachten, um Ihr Gewicht zu halten - oder sogar zu verringern? Einige weitere Ratschläge zu Ihrer Unterstützung. 

Nur für Mitglieder
6 Coachingvideos

IV. Die Exitwoche

In der Exitwoche finden Sie - neben der Fortsetzung der Basis-Maßnahmen - einige echte Killertipps, mit deren Hilfe Sie den Rauchstopp fast unausweichlich erreichen. 

Tag 1.2: Killertipp: Deplatziertes Rauchen

Was würde passieren, wenn Sie in einem voll besetzten Langstrecken-Bus rauchen würden? Schlimm genug! Es gibt aber sogar Wege, die Peinlichkeit noch zu steigern! 

Tag 2: Killertipp: Pathologie

Um die Gefahr der Schockbildchen-Blindheit zu beheben, sehen Sie sich die kranken Organe einmal in 3D und lebensecht an - z.B. in einer Pathologie. Das sitzt!

Tag 3: Killertipp: Nicht mitrauchen!

Das Endstück der sozialen Entwöhnung. Treffen Sie sich mit rauchenden Freund*innen - und rauchen Sie nicht mit. Es wird von Mal zu Mal leichter!

Tag 4: Killertipp: Motivierende Umschläge

Wenn Sie die ultimative Motivation für ein ganzes Jahr ohne Rückfall suchen: Hier haben Sie sie gefunden. Setzen Sie alles, was Sie haben - Sie können nur gewinnen!

Tag 5: Machen Sie Schluss!

Die Zigarette tut, als wäre sie Ihre Freundin - ist es aber nicht. Heute ziehen Sie die Konsequenz und machen Schluss mit ihr. Sagen Sie Auf Nimmerwiedersehen! 

Nur für Mitglieder
4 Coachingvideos

Extrakapitel 4: Wie weiter?

Zu Ihrem erfolgreichen Abschluss des k4R-Nichtraucher-Coachings sprechen wir über die Zukunft und Ihre Möglichkeiten, am Ball zu bleiben. 

Die kommende Zeit

In den kommenden Monaten unterstützt Sie das k4R-Coaching weiterhin. Wir bleiben, wenn auch lockerer als bisher, doch verbunden. Wie sieht das im Einzelnen aus?

Motivation

Der perfekte Anreiz für Ihre Motivation ist gegenwartsbezogen, stark und realistisch, vermeidet Schmerz und zielt auf einen konkreten Wunsch. Hier die Details.

Rückfallgefahr?

Nach erfolgreich absolviertem k4R-Coaching ist die Rückfallgefahr gering. Sie können - sollten - sie aber zusätzlich weiter verringern. Hier zeige ich Ihnen, wie.

Werden Sie Programmbotschafter!

Für erfolgreiche Absolventen des k4R-Coachings bietet sich die - sogar lukrative - Möglichkeit, Programmbotschafter zu werden. Sprechen wir darüber!

Pen
>